Für das perfekte Lächeln

Kontakt
Tel.: 0521-31161
Fax: 0521-31157
Email
auch für Terminanfragen
info@sophident.de
Sprechstunde
Mo. und Di. 08-13 Uhr & 14-19 Uhr
Mi. 08-12.30 Uhr
Do.08-13 Uhr & 14-18 Uhr
Fr. 08-12 Uhr

Das Fundament für Implantate

Der Knochen des menschlichen Körpers ist ein wichtiger Bestandsteil von Zahnersatz, sei es für die eigenen Zähne oder den nachfolgenden Ersatz. Doch sofern der Knochen wegen Entzündungen oder fehlenden Zähnen verschwindet, wird auch der Halt des nachfolgenden Ersatzes schwierig. Vor allem für Implantate braucht es ein stabiles Fundament für ein gutes Einheilen in den Knochen.

 

Wann baut sich der Knochen ab?

Knochenabbau tritt häufig auf, wenn Zähne fehlen und lange Zeit nicht ersetzt werden. Beim Kauen produzieren wir Druck auf die unsere Zähne und dessen Zahnwurzel, die auf den Knochen übergehen und den Knochen somit widerstandsfähig und stärken. Ist dieser Druck durch die fehlenden Zähne nicht mehr gewährleistet, so verliert der Knochen an Dichte und Kraft und baut sich langsam ab. Im Oberkiefer baut sich der Knochen aufgrund seiner Struktur schneller ab als im Unterkiefer.

Eine weitere Möglichkeit wäre eine nicht ausreichende Mundhygiene. Die Bakterien können sich am Zahnfleischrand vermehren und zuerst eine Zahnfleischentzündung verursachen. Im Laufe der Zeit kann dies zu einer Parodontitis führen, welche eine tiefgreifende Entzündung des Zahnhalterapparates ist. Diese führt dazu, dass sich das Zahnfleisch zurückzieht und somit den Knochenabbau vorantreibt.

 

 

Socket Preservation – Erhaltung des Knochenvolumens nach einer Zahnentfernung

Eine Zahnentfernung ist meist immer der letzte Ausweg, wenn ein zahn nicht mehr erhaltungswürdig ist. Bei der sogenannten Socket Preservation handelt es sich um das Auffüllen einer Alveole (Zahnfach) nach einer Zahnentfernung oder Explantation mit Knochenersatzmaterial. Ziel ist es dabei, das Volumen des Alveolarknochens in Höhe und Breite zu erhalten.

 

Wie läuft die Behandlung ab?

Nach einer chirurgischen Zahnentfernung wird die leere Alveole gereinigt und kürettiert und anschließend mit einen geeigneten Knochenersatzmaterial aufgefüllt und mit einer Membran abgedeckt und vernäht. Die Wunde verheilt, und der Knochen kann sich neu bilden und verfestigen. Das Einwachsen des Zahnfleisches in die Alveole wird durch das Auffüllen ebenfalls verhindert werden. Somit werden ideale Voraussetzungen für ein Implantat geschaffen.

Cookie Consent Banner von Real Cookie Banner